Ihre Hilfe: Eine Patenschaft. Lassen Sie Ihr Herz sprechen.

Was ist eine Patenschaft?

Mit einer Patenschaft bieten Sie einem Hund, dessen Schicksal Sie besonders berührt hat, eine finanzielle Grundversorgung. Über den Betrag bestimmen Sie selbst, so wie auch über den Beginn und das Ende einer Patenschaft.

Patenschaften helfen, den Tierheimalltag am Laufen zu halten. Mit ihnen verfügen wir über eine feste Größe an finanziellen Mitteln, mit denen wir gut planen können.


Für wen ist eine Patenschaft das Richtige?

Eine Patenschaft ist genau das richtige für Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen keinen Hund bei sich aufnehmen können oder mögen. Oder Sie haben schon eigene Hunde und keinen Platz mehr für einen weiteren.


Eine Patenschaft bringt  Freude in Ihr Leben, denn ...

..Sie tun etwas Gutes. Die Patenschaft ermöglicht Ihnen die Teilhabe an einem Hundeleben auf die Ferne. Sie tragen keine Verantwortung , aber wir können Ihnen garantieren, dass Ihr Patentier Ihnen ans Herz wachsen wird und Sie sich freuen werden, wenn es ihm gut geht.

Von uns erhalten Sie eine Urkunde mit einem Foto Ihres Patentieres. Auch versorgen wir Sie regelmäßig über Ihr Patentier auf dem Laufenden und senden Fotos und kurze Berichte. 

Übrigens: Sie können die Kosten für eine Patenschaft steuerlich geltend machen.


Was haben die Hunde von einer Patenschaft?

Tierheimhunde benötigen medizinische Versorgung - sei es für eine fällige Impfung oder für die Versorgung bei akuten Schmerzen und Krankheiten.

Tierheimhunde benötigen ihr täglich Brot, um satt zu werden. Manche Hunde haben gesundheitliche Probleme wie Hautkrankheiten oder Probleme mit ihren Nieren. Dann muss der Speiseplan auf Spezialfutter umgestellt werden. Dieses ist prinzipiell teuer.

Auch Tierheimhunde werden alt und klapprig. Paten sorgen für eine bessere Ausstattung der Hundehütte und verbessern ganz allgemein die Lebenssituation des Schützlings.


Wie werde ich Pate?

Sagen Sie uns Bescheid, dass Sie Pate werden möchten und senden uns das entsprechende Formular (siehe unten) per E-Mail oder auf dem Postweg zu. Sie erhalten Ihre Patenschaftsurkunde.


Das Ende einer Patenschaft

Der erfreulichste Grund, der zum Ende einer Patenschaft führt, ist die Vermittlung des Patentieres. Leider gibt es auch den Fall, dass Hunde (oder Katzen) im Tierheim versterben. In beiden Fällen werden wir Sie natürlich informieren. Gerne dürfen Sie dann eine neue Patenschaft für einen anderen Hund übernehmen.