Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

 

Wir freuen uns, dass Ihr dabei seid und unser Projekt, das Tierheim von Sanda Andrei in Rumänien, tatkräftig unterstützt. Es gibt viel zu tun und dafür brauchen wir Menschen, die helfen. Let's go and help!

 

Newsletter


Den Monat April möchten wir vermehrt unseren Senioren widmen. Schauen Sie immer mal wieder beim "Graue-Schnauzen-Ticker" ganz rechts vorbei ...


Gewinnaktion Leben mit unseren Hundesenioren

April 2018

 Lade unseren Fragebogen Leben mit einem Hundesenior herunter, fülle ihn aus, sende ihn an uns zurück und gewinne einen Online-Kurs nach Wahl bei doggy fitness - Bewegungstraining für Hunde.

Beendet. Carolin L. ist die Gewinnerin  und wurde benachrichtigt.





Ein Euro - soviel kostet Sie die Teilnahme an unserer Fütteraktion im April

Diesen Monat verlosen wir ein hochwertiges Hundesham-poo der Firma Bogacare unter allen Teilnehmern!                                                                       

.. damit machen Sie einen Hund einen Tag lang satt.

 

So funktioniert es:

  1. Die Tierschutz-App feed-a-dog herunterladen,
  2. unseren Verein Pfote sucht Glück finden, 
  3. (mindestens) einen Napf füllen    UND
  4. einen Screenshot machen,
  5. Ihren Namen/ein Zeichen auf das Bild hinzufügen
  6. an uns senden: pfotesuchtglueck@gmail.com

             Einsendeschluss ist der 30. April 2018



Miorlaita - rumänisch für Die, die weint

 

24. April 2018

Miorlaita wurde als winzige Welpin von Sanda im Wald gefunden. Die zierliche, langbeinige Hündin mag ihre Freundin Hienne, mit der sie sich einen Zwinger teilt. Auch mit anderen Hunden kommt sie gut zurecht. Bei Menschen ist sie anfänglich zurückhaltend, lässt dann aber ihre nette Persönlichkeit durchblitzen.


Interview mit Matthias Schmidt, Leiter der Smeura

Smeura Matthias Schmidt
Screenshot der Webseite SWR1

22. April 2018

Wer ein wenig Zeit hat und sich für Tierschutz interessiert: Matthias Schmidt, Leiter des größten Tierheims der Welt, der Smeura in Rumänien, war zu Gast beim SWR1.

Übrigens leben dort 5.400 Hunde!

Das Interview finden Sie über diesen Link.

Insgesamt recht interessant - aber bilden Sie sich Ihr Urteil selbst.

 


So schnell kann's gehen ...

21. April 2018

 

... und schon wird mit dem Bau des Futter-Lagerraums begonnen ... toll!

Vor vier Tagen geliefert, gestern Start des Bauvorhabens: Dann ist ja zu hoffen, dass es genauso weitergeht.


Freundliches Kerlchen in unserer Vermittlung

20. April 2018

Maddox heißt der kleine Kerl, der seit einem Monat im Tierheim lebt. Auf die Straße geworfen, hatte er Glück, dass er nicht unter die Räder kam. Inzwischen ist er gut drauf und verbringt seine Tage häufig in der Hundegruppe, die sich im Außenbereich aufhält. Er ist ein charmanter Kerl mit einer kleinen Löwenmähne und einem lieben Naturell. 


Neufassung der Verordnung über Tierärztliche Hausapotheken (TÄHAV)

Augentropfen Ralph Rückert Blog

18. April 2018

Im März gab es eine Neufassung o.g. Verordnung. Tierbesitzer werden mehr bezahlen müssen. Es geht um den Einsatz von Antibiotika. Beim Einsatz eines nicht für diese Tierart zugelassenen Antibiotikums muss nun ein Antibiogramm angefertigt werden. Dies kostet eine ganze Menge Geld. So wird beispielsweise eine Bindehautentzündung auch weiterhin sofort mit Augentropfen behandelt, ein Antibiogramm muss trotzdem gemacht und bezahlt werden.

Also: Es wird teurer.

 

Weitere Hintergründe im Blog von Dr. Ralph Rückert und im Gesetz selbst (§12c)

 


Gewinner der Mit-Mach-Aktion steht fest!

Hundekekse DIY

April 2018

Der erste Gewinner unserer monatlichen Mit-Mach-Aktion "Wie findest Du unsere Homepage - Darf's mal etwas anderes sein? ist gezogen: Matthias D. hat für seine Lotta ein großes Paket Lecker-Magen-Kekse gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Diesen Monat können Sie es sein, die gewinnt! 


Tierschützer helfen Tierschützern

Lippstädter Pfotenhilfe

April 2018

200€ hat unser Verein der Lippstädter Pfotenhilfe für ihr Tierheim in der Nähe von Sandas Shelter überwiesen. Bei der Pfotenhilfe gibt es eine akute Notlage.

Wir hoffen, dass das Geld weiterhilft!


Dino ist verstorben

18. April 2018 

Dino war der erste alte Hund, der Sandas Tierheim verlassen konnte. 14 Jahre war er alt, als er die Fahrt von Rumänien nach Deutschland machte. 

Seine neue Familie nahm ihn mit offenen Armen auf und er genoss sein neues Leben. Er machte seine kleinen wackeligen Runden und oft lag er einfach so bei den Kindern rum. Auch den Wasserpool fand er toll. Sein Platz war auf seinem Bett vor dem Kamin.

Dino wäre in diesem Jahr 16 Jahre alt geworden. Gestern ist er friedlich auf seiner Decke vor dem Kamin eingeschlafen.


Bau eines Futterlagerraums

Baubeginn im Shelter Futterlager

18. April 2018

Das erste große Bauprojekt des Jahres kann beginnen: Im Moment wird das Futter innerhalb des Haupthauses in Gängen und Räumen sowie auf der Terrasse aufbewahrt: Chaos und zu wenig Platz. Mit dem Futterraum soll dies anders werden. 

Gestern wurden die Baumaterialien geliefert - bald geht`s los!

 

 

 


Erkennen Sie diesen Hund?

16. April 2018

Fitza ist unser Model für unsere Senioren-Gewinnaktion  -  wie Sie unschwer erkennen können, wenn Sie mal weiter oben schauen. Sie ist eine unserer Seniorinnen und hat heute mal so richtig die Sonne genießen können: Sie hatte gemeinsam mit ihrem Freund Jeep Ausgang und die beiden durften ins Freigelände. Die Freude war groß und sie machten es sich nach dem Spiel und den Erkundigungen auch noch so richtig gemütlich.

Und: Fitza ist ein Grinsehund - können Sie es auch sehen?


Schau doch mal bei Creatzu rein!

15.April 2018

Creatzu heißt der Herr, der hier so herrlich und lustig seine Hundenase zeigt. 

Er ist ein liebenswerter, freundlicher Hundemann, der nur manchmal - na ja, eben seine eigene Nase, pardon, natürlich  seine eigene Meinung über so manche Dinge hat. Er mag halt nicht jeden immer und sofort mit seiner Liebe überschütten - aber wer würde ihm das verdenken, denn was hätte er schon davon? Schließlich geht ja doch jeder immer wieder aus seinem Zwinger raus.

Schreiben Sie uns doch, dann können wir Ihnen gerne mehr Informationen und auch ein Filmchen von ihm zeigen! 

 


Auch Frühlingssonne kann töten!

hitzeentwicklung im Auto

 

 

14. April 2018

Es gibt schon wieder die ersten Fälle von Hunden, die im Auto an einem Hitzschlag gestorben sind. Die Tabelle links zeigt, wie schnell Temperaturen im Auto lebensgefährlich werden können.

Bitte haben Sie diese im Kopf - oder fotografieren Sie einfach nebenstehendes Bild. Dann haben Sie die Information immer bei sich.


Esmeralda und Nebunica auf dem Weg in ihr neues Leben

13. April 2018


Sanda kümmert sich um die Straßenhunde

Jeden Tag füttert Sanda eine Gruppe Straßenhunde, die sich schon immer sehr über ihr Kommen freuen



Flächendeckende Kastrationen sind wichtig!

Infografik Tierschutzshop

Um Euch einen Eindruck zu geben, wie wichtig Kastrationen im süd- und osteuropäischen Raum sind, um das Elend der Straßenhunde zu verringern, zeigen wir Euch hier eine Infografik des Tierschutzshops. 60.000.000 - diese Zahl ist unfassbar hoch, oder? Nach-kommen kann ein Hundepärchen in 10 Jahren zeugen!  Wirklich tolle (Kastrations-) Arbeit leistet in dieser Hinsicht der Tierärztepool, der hauptsächlich in Griechenland tätig ist.

Auch wir versuchen immer wieder durch Aufklärungsaktionen vor Ort  darauf einzu-wirken, dass mehr und mehr Menschen ihre Haushunde und -katzen kastrieren lassen, damit Welpen erst gar nicht geboren werden. 


Wir sind sehr stolz auf unsere Patenschaften!

 

Fast alle unsere Hunde auf unserer Homepage haben mindestens eine Patin/einen Paten. Das wäre ein Grund zum Jubeln, wenn da eben nicht die Sally wäre, die irgendwie durchgerutscht ist! Nun suchen wir für unsere nette Hündin noch einen Paten, damit wir tatsächlich sagen können: Alle Hunde auf unserer Homepage haben einen Paten!

 

 

 

Aber natürlich haben noch lange nicht alle Shelter-Hunde einen Paten!


Wie konnten wir Luna nur so lange übersehen?

Luna Ohrmarke kastriert

Luna lebt schon eine Weile im Shelter. Die hübsche Hündin mit dem fragenden Blick scheint wissen zu wollen, wie es denn nun mit ihr weiter-geht. Tja, Luna, da können wir auch nicht mehr machen, als Dich hier und auf facebook vorzustellen. Du bist ja kein Hund, den wir einfach hergeben können, sondern Du brauchst Menschen, die Dir in der ersten Zeit Geduld entgegenbringen. Dann, so sind wir sicher, wirst Du eine Kanone! 

Gerne schicken wir Luna auch auf eine Pflegestelle.

 

Falls es Sie interessiert: Der grüne Ohrclip bedeutet in Rumänien kastrierter Straßenhund. Eigentlich könnten diese Hunde wieder in die Straßenfreiheit entlassen werden. Leider halten sich Hundefänger nicht an das Erkennungszeichen, denn sie kassieren für jeden eingelieferten Hund Geld.


Ostern kommt ins Shelter

Jamie kranker Welpe

Jamie begutachtet die Ostergeschenke, die die deutschen Pfote-sucht-Glück-Freunde geschickt haben ...

Ob da auch etwas für ihn dabei ist?

 

Dem Welpen, den Sanda so krank gefunden hatte, merkt man nichts mehr von seiner Gratwanderung zwischen Leben und Tod an. Es geht ihm prima und, liebenswert wie er ist, ist er im Moment der Star des ganzen Shelters.


Mach-Mit-Aktion

7.4.2018   

Mach-Mit-Aktion: Sag uns, wie Du unsere Homepage findest und gewinne ein Päckchen personalisierte Lecker-Magen-Kekse für Deinen Liebling.

Lies den neuen Blog-Artikel darf's mal etwas anderes sein? 

Vom Ändern und Behalten.


Noch bessere Nachrichten als gestern

7.4.2018 Es war eine schnelle Entscheidung: Pflegefrauchen sieht Lilly, schließt sie sofort ins Herz und Lilly wird zum Für-Immer-Hund! Alles Gute den Beiden.


Gute Nachrichten

Celine Jack Russell Mix

 5.4.2017

Viele kleine guten Nachrichten freuen uns:

Valentina darf von ihrer deutschen Pflegestelle in ein Für-immer-Zuhause umziehen. 

Lilly kommt heute auf ihrer Pflegestelle in Deutschland an.

Sira, über die wir schon mehrmal berichtet haben, wurde von einer Familie in Rumänien ins Herz geschlossen. 

Celine ist zu ihrer Pflegestelle in Mönchen-Gladbach gezogen und wartet dort auf Besuch. Das Bild links zeigt sie. 

 Vulpy hat einen Platz auf unserer Homepage bekommen. 


tierschutzshop kastrieren statt töten

5.4.2018 Im April unterstützt der Tierschutzshop Tierschutzvereine, die in Rumänien Hunde aus den Tötungsstationen herausholen, um sie kastrieren zu lassen. Viele Hunde sind in einem desolaten Zustand und müssen vor der Operation erst aufgepäppelt werden - sie würden sie sonst nicht überstehen. Unterstützen Sie die Sonderaktion Kastrieren statt Töten mit einer Futterspende und tragen Sie so zur Gesundung der Hunde bei.

Auch unser Verein hat übrigens eine Futterliste beim Tierschutzshop: Vereinsnamen eingeben und aussuchen! Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. 


Die Seele des Tierheims

Wir stellen vor: Das Gesicht hinter dem Shelter: Sanda Andrei. Mit ihrer täglichen Arbeit hält sie alles in Gang. Wann immer jemand von uns Vereinsfrauen sie besucht, muss sie sich ganz schön Mühe geben, um mit Sanda Schritt zu halten.

Wir können nur immer wieder den Hut vor ihr ziehen!


Leitfaden zur Hundefotografie online

Leitfaden zur Hundefotografie

 

3.4.2018

Von einem netten Unterstützer, der Fotograf ist, wurde uns ein Leitfaden für Hundefotografie zur Verfügung gestellt. Viele anschauliche Tricks und Tipps zeigen, wie man das bessere Bild vom vierbeinigen Freund "schießt". Wir wünschen viel Spaß und Erfolg damit!

 


Warum wir uns dem Auslandstierschutz verschrieben haben

Vorne weg: Wir finden Tierschutz in Deutschland wichtig. Es kann gar nicht genug Tierschutz geben.

Wir haben uns für die Unterstützung von Hunden aus dem Ausland entschieden. Das hat viele Gründe, die oft vom persönlichen Lebenslauf bestimmt sind.

Aber deshalb finden wir Tierschutz in Deutschland nicht weniger wichtig: ... lesen Sie weiter ...


Straßenhunde

19.3.2018  

Es wäre schön, wenn Sanda genügend Platz hätte, um für alle Hunde der Gegend einen guten Platz in ihrem Asyl bereit zu stellen. Das ist aber leider nicht so. Vorrangig nimmt sie alte und kranke Hunde sowie Welpen und ihre Mütter ins Shelter auf, die ohne einen geschützten Platz nicht überleben würden. Es gibt leider noch viele Hunde in der Nähe des Shelters, für die ein Platz zum Schlafen und eine richtige Mahlzeit etwas ganz Besonderes bedeutet. Dies sind die Straßenhunde. Sanda hat an mehreren Orten Futterplätze eingerichtet, die von den Hunden jeden Tag besucht werden - sie warten auf Sandas Auto, von dem sie wissen, dass es einen weiteren Tag Überleben bedeutet.

Im Moment werden die Hunde noch von den Anwohnern geduldet - wenn es aber zu viele werden, die ihr Glück dort zu finden versuchen, kann es sein, dass die Menschen die staatlichen Hundefänger anrufen. Das würde den Tod für die meisten der Vierbeiner bedeuten. Deshalb hat Sanda uns nun gebeten, unser Augenmerk auch auf einige der besonders zugänglichen Pensionsgäste zu legen - diejenigen, die wohl ein Leben mit einer Familie kennen und sich Menschen gegenüber zutraulich zeigen.

Die erste Hündin, die wir vorstellen wollen, ist die wuschelige Hündin Molda. Vor einigen Tagen hatten wir berichtet, dass ein Welpe auf der Straße totgefahren wurde, als er versuchte, seiner Mutter zu folgen. Molda war diese Mutter, die sicher nur kurz weg wollte, um für sich und ihren Sohn zu sorgen. Man kann davon ausgehen, dass der Welpe auch nicht der einzige Nachwuchs war - eher, dass er der letzte des diesjährigen Wurfes war, der bis dato überlebt hatte. 



Nanu? Wer seid denn ihr? - Neue Hundegesichter

Aufgrund der tollen Vermittlungen, die es schon einigen unserer Schützlinge ermöglicht haben, ein wundervolles Zuhause zu finden sowie der kürzlichen Reise nach Rumänien war es uns möglich unseren Blick zu erweitern und weitere Hunde aus Sandas Shelter in die Vermittlung aufzunehmen. Darüber sind wir unheimlich glücklich! Wir benötigen für alle Hunde noch Patenschaften! Hier sind einige von ihnen: 

(Leider können wir die Hunde erst nach und nach auf "Glück gesucht" einstellen. Bei Interesse an einem der Hunde schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir werden umgehend die Infos zu dem Hund einholen.)


Download
google2d4728250164e6e0 (2).html
HTML Dokument 53 Bytes