SORINA

*ca. Anfang 2017

Größe: ca. 45 - 50 cm Schulterhöhe

kastriert: nein

gesundheitliche Einschränkungen: an den Hinterbeinen gelähmt

Aufenthalt: seit Januar 2019 im TH Rumänien

 

Es war einmal eine glückliche und aktive, junge Straßenhündin, die sich der Hundegruppe am Inn angeschlossen hatte, unabhängig und frei, kam sie zwar täglich zum Futterplatz, ließ sich aber nicht von Sanda einfangen. Eines Tages erschien sie dort nicht mehr zum Fressen und Sanda machte sich Sorgen, sie suchte nach ihr, aber ohne Erfolg. Dann nach einigen Tagen war sie wieder da, ein Bild, was Sanda und wir nie vergessen werden, denn Sorina konnte nicht mehr laufen. Sie robbte durch die Gegend und zog ihren Unterkörper am Boden hinter sich her. Sanda handelte sofort, lud sie vorsichtig ins Auto ein und fuhr mit ihr in die nächste Tierklinik. Die Röntgenbilder zeigten einen Bruch des Beckens und der Wirbelsäule. Sanda ließ nichts unversucht und nahm Kontakt mit einem Spezialisten in Bukarest auf, dieser war sofort bereit, Sorina zu operieren, denn ein kleines Fünkchen Hoffnung, der jungen Hündin zu helfen, bestand doch noch. Schon während der Operation war leider klar, dass Sorina am Hinterkörper gelähmt bleiben wird, das Rückenmark war durchtrennt. Für uns war es also keine Frage, Sorina wieder zurück ins Leben zu holen, ins aktive Hundeleben! Sorina hat gekämpft, sich bis zur Futterstelle geschleppt, denn sie wusste, dort ist jemand, der ihr helfen wird...

 

Sorina ist noch eine sehr junge Hündin, die einen großen Bewegungsdrang hat. Fremden Menschen begegnet sie die ersten Tagen zurückhaltend und lässt sich nicht anfassen. Wenn Sorina sich an die neuen Gesichter gewöhnt hat, dann knurrt und bellt sie nicht mehr.Sie lässt sich auch gut mit Wiener Würstchen bestechen. Toben und spielen auf dem Tierheimhof mit den anderen Hunden macht ihr besonders viel Spaß. Mit ihrem neuen Rolli flitzt sie durch die Gegend. Sie frisst gut und fühlt sich in ihrem Körbchen im Tierheim sehr wohl. Urin und Kot kann Sorina selbständig absetzen, dennoch ist es für sie lebensnotwendig, ihr mehrmals am Tag die Blase zu leeren. Das heißt, der Restharn muss ausgedrückt werden, um so Infektionen zu vermeiden. Sorina ist schmerzfrei und bekommt aktuell zur Stärkung des Immunsystems Medikamente. Wir suchen für Sorina eine Familie, wo sie so aufgenommen und geliebt wird, wie sie ist – ein wundervoller Handicap Hund. Ein Zuhause, in dem sie alle Zeit der Welt hat, sich an das neue Leben und die neuen Lebensumstände zu gewöhnen. Eine Familie, die bereit ist Zeit, Geduld, Mühe mitzubringen, z.B. das tägliche Üben mit dem Rolli, täglich mehrmals die Blase zu entleeren, die Hinterbeine zu massieren und einiges mehr. Es ist eine große Aufgabe und Herausforderung und wir wünschen uns für unseren Sonnenschein ein Zuhause, dass Erfahrung im Umgang mit dieser Art von Handicap hat oder das bereit ist, sich damit zu beschäftigen, Wissen anzueignen und ggf. Hilfestellung zu holen, falls notwendig. Bei unserem Besuch im März 2019 haben wir immer wieder bemerkt, dass Sorina kurz allein hochkommt und dann auch steht. Bei einer Fütterung hat sie während des Fressens komplett gestanden, zwar zitterig, aber sie stand. Vielleicht gibt es noch etwas Hoffnung. Sorina muss einem Neurologen vorgestellt werden. SORINA hat bereits 4 großartige Paten*innen gefunden, dafür danken wir von Herzen. Wer möchte der wundervollen und etwas schüchternen jungen Sorina mit dem Handicap und dem Rolli die große weite Hundewelt zeigen? Für Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung. 

 

Wenn Sie sich für unsere Sorina interessieren, dann füllen Sie bitte das unten stehende Kontaktformular aus.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Pfote sucht Glück: Adoptionen durch liebevolle Vermittlung von Hunden aus dem rumänischen Tierschutz