MARLEY - Notfall, Vermittlungshilfe, auch Pflegestelle gesucht!

*01/2019
Rasse: Labrador-Retriever hell
Geschlecht: männlich
Herkunft: Deutschland vom Bauernhof
SH/Gewicht: 50 cm/35 kg
Kastriert: ja
Gesundheitliche Einschränkungen: Epilepsie, gut auf Medikamente eingestellt
Aufenthalt: 38268 Lengede

 

Vermittlungshilfe für Marley
Dringend neue Familie oder Pflegestelle über Tierschutzverein gesucht!

Ein neues Sorgenfellchen aus Deutschland – Marley, ein toller noch junger Labrador
verliert sein Zuhause. Leider hat sich die Arbeitssituation der Familie verändert, so dass Marley nun sehr lange allein bleiben muss. Für Marley eine schwierige Situation, denn er bekommt Angstzustände und bellt und jault die ganze Zeit. Die Situation ist für die Familie
unerträglich, denn es gab massive Beschwerden der anderen Mieter. Schweren Herzens haben sie sich entschlossen, Marley über den Tierschutz ein neues Zuhause zu suchen. Es sind mehrere Vereine und Tierheime in die Vermittlung involviert. Bitte seht von negativen Kommentaren ab. Es gibt einfach diese Situationen, wo man auch im Sinne des Hundes handeln sollte.

Allgemeine Beschreibung:
Marley ist ein sehr liebebedürftiger und verspielter Hund. Er ist auf einem Dorf großgeworden und mit Kindern und Katzen aufgewachsen. Leider schwimmt er nicht gerne, was untypisch für seine Rasse ist. Wie alle Labrador-Retriever ist seine große Leidenschaft das Fressen, steht mal etwas in Nasenreichweite, dann könnte es sein, dass es im nächsten Augenblick verschwunden ist.

Verhalten:
Marley freut sich über seine Menschen, die er kennt, bei fremden Personen ist er erst einmal zurückhaltend. Über Kinder freut er sich und würde immer gerne spielen. Beim Spaziergang läuft er gut an der Leine, andere Menschen interessieren ihn dann nicht. Auch mit Hunden gab es bisher keine Probleme, er hatte immer seine vierbeinigen Spielkameraden. Katzen mag er, mit ihnen ist er aufgewachsen.

Stubenrein: Ja
Gehorsam: ja, kennt einige Kommandos
Ängste: das Alleinbleiben
Leinenführigkeit: sehr gut, er zieht nicht und bleibt ohne Leine bei Fuß
Jagdtrieb: keiner
Verteidigung: Marley ist friedfertig, man kann ihm sein Fressen und Spielzeug wegnehmen
Autofahren: kennt er, im Kofferraum ist er sehr friedlich, auch über längere Fahrten
Gesundheit:  Epilepsie, auf Medis eingestellt, aufgrund der Einstellung kein kompletter Impfstatus vorhanden

Marley sucht ein liebevolles und behütetes Zuhause, wo er sich wohl fühlt und sich frei entfalten kann. Ein Haus oder Wohnung mit Garten wäre das Paradies, denn da könnte er nach herzenslust toben.  Ein Ersthund wäre super, um ihm seine Ängste zu nehmen. Kinder sollten in einem standfesten Alter sein.

Wir suchen gemeinsam nicht nur einen Endplatz, aufgrund der angespannten Situation wäre eine Pflegestelle über den Verein super. Wer sich in Marley verliebt kann uns gerne schreiben.
 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Pfote sucht Glück: Adoption durch liebevolle Vermittlung von Hunden und Katzen aus dem rumänischen und bulgarischen Tierschutz