LOTTA

*15.02.2019

Geschlecht: weiblich

SH: ca. 55 cm

Kastriert: ja

gesundheitl. Einschränkungen: keine bekannt

Aufenthalt: seit 10. Oktober 2021 in Pflegestelle in 41812 Erkelenz

 

Wann wird Lotta endlich gesehen, das haben wir uns so oft gefragt und jetzt hat sie es endlich in eine Pflegestelle geschafft. Nun beginnt der wichtigste Abschnitt in ihrem Leben, Vertrauen zum Menschen fassen und in einer wundervollen Familie ein spannendes Hundeleben zu beginnen.

 

Lotta ist sehr gut in ihrer Pflegestelle angekommen. Sie ist anfänglich etwas schüchtern und zurückhaltend, aber da sie eine Schwäche für Leckerchen und Streicheleinheiten hat, legt sich das nach kurzer Zeit. Lotta lernt schnell, geht bereits sehr gut an der Leine und hört auf ihren Namen, "Nein", "Sitz" und "Platz".
Sie lässt sich von Straßenlärm kaum beeindrucken und Menschen zu Fuß oder auf verschiedenen Gefährten erschrecken sie nur noch sehr selten. Hundebegegnungen beim Spaziergang sind mit ihr stressfrei, entweder ist sie höflich zurückhaltend oder freundlich.
Sie lebt zur Zeit mit 2 Rüden und einer Hündin zusammen und ist in ihrem Rudel durchaus selbstbewusst, vor allem wenn es darum geht, bei Futter oder Zuneigung nicht zu kurz zu kommen. Ein (nicht zu sehr zur Ressourcenverteidigung neigender) Ersthund würde ihr sicher helfen, ist aber kein Muss. Eine Katze im Haus und freilaufende Hühner ignoriert sie. Bisher zeigt sie auch auf Spaziergängen keinerlei Jagdtrieb und orientiert sich sehr an ihrem Menschen.

Lotta bleibt zur Zeit, in 4-beiniger Gesellschaft, gut alleine (bis 6 h).
Sie fährt gerne Auto, steigt problemlos ein und aus, im Haus ist sie ruhig und genießt ihren Vormittagsschlaf, allerdings ist sie auch wachsam und bellt gerne.
 
Lotta sollte zu hundeerfahrenen Menschen bzw. Menschen, die im Umgang mit Tieren die nötige Geduld aufbringen können. Sie braucht nur wenige Tage um aufzutauen, aber diese Zeit sollte man ihr unbedingt geben. Daher sollten Kinder im Haushalt das nötige Verständnis für Lotta aufbringen können (ab 12 Jahre). Hat man einmal ihr Vertrauen, hat man eine liebe, vergnügte, verschmuste und gelehrige Begleiterin an der Seite, die ihrem Menschen am liebsten überall hin folgen würde.

Lotta lernt sehr gerne und der Besuch einer Hundeschule und/oder Kopfarbeit wären mit ihr, und für sie, ganz sicher ein Gewinn. Sie ist sehr gut sozialisiert im Umgang mit Hunden und würde von regelmäßigem Kontakt bzw. Spielgelegenheit mit Artgenossen sehr profitieren.

Ein Haus mit Garten wäre natürlich schön für Lotta, mit Nachbarn, die gelegentlich bellende Hunde tolerieren, kann sie aber durchaus auch in einer Wohnung glücklich werden.

Lotta kann sehr gerne in ihrer Pflegestelle besucht werden. Meldet euch einfach, wenn ihr euch in Lotta verliebt habt.

Lottas Geschichte in Rumänien:  
Lotta ist einer der 10 Welpen von Mama Freya. Sie lebte im Waldrudel und gebar dort ihre 10 Babys. Sanda fütterte alle und schaute nach ihnen. Freya versteckte ihre Welpen im Wald unterhalb einer Anhäufung in einem Erdloch. Als das Wetter schlechter wurde, musste sie handeln. Die Babys drohten zu ertrinken. Sie holte die ganze Familie ins Tierheim, dort waren sie sicher. Freyas Puppies haben wir schon oft mit Bildern und Videos vorgestellt.

  

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Pfote sucht Glück: Adoptionen durch liebevolle Vermittlung von Hunden und Katzen aus dem rumänischen und bulgarischen Tierschutz