miorlaita

*2013, seitdem lebt Miorlaita im Tierheim

mittelgroße, gesunde und kastrierte Hündin

 

Miorlaita heißt: Die, die weint. Und dazu hatte Miorlaita jeden Grund.

Ihr Leben begann 2013 im Wald in der Nähe von Sandas Shelter. Sie hatte riesiges Glück, dass sie von Sanda gefunden wurde - ohne diesen Zufall hätte sie keine Überlebenschance gehabt. 

Im Shelter hat sich die langbeinige und zierliche Hündin gut eingewöhnt. Sie ist eine freundliche junge Dame ohne gesundheitliche Probleme. Sie ist ein eher aktiver Hund, der noch sehr gerne spielt. Den Zwinger teilt sich Miorlaita mit Hienne, mit der sie sich sehr gut versteht. Wenn die beiden im Auslauf sind, sind sie auch gut Freund mit all den anderen Hunden - und da ist dann auch ganz schön was los.

Miorlaita hat, da sie als Welpe ins Shelter gekommen ist, eine Grundsozialisierung mit Menschen erfahren. Wie alle Tierheimhunde hat sie aber nun nur noch eingeschränkten Kontakt mit ihnen, da niemand die Zeit hat, sich ausgiebig um sie zu kümmern. Wir denken, dass sich Miorlaita nach einer Eingewöhnungsphase gut einleben wird, da sie nicht zu den ängstlichen Hunden zählt. Ein wenig schüchtern ist sie jedoch.

Wir möchten deshalb Menschen für sie finden, die nicht zu viele Erwartungen an sie stellen - eine Gewöhnung an Routinen und nicht zu viel Abwechslung werden erst einmal wichtiger für sie sein als mit vielen neuen Situationen konfrontiert zu sein. 

 

Wenn Sie mit uns über Miorlaita reden möchten, füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Absenden dieses Formulares stimme ich zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.